Emmensprung

Hautnah bei der Geburt eines stolzen Flusses dabei sein: Unterhalb des Rothorns bei Sörenberg tritt die Waldemme beim Emmensprung erstmals kraftvoll aus dem Karstboden ans Licht. Mit weiteren Quellbächen vereinigt bahnt sie sich ihren Weg durch das nach ihr benannte Tal und beherrscht immer imposanter werdend durch ihr Rauschen und Tosen die Landschaft. 

Reizvoll ist ein Durchatmen beim Emmensprung auch bei der Vorstellung, wie die Wasser der Waldemme sich im Lauf der Zeit und zusammen mit all den anderen Bächen und Flüssen wieder und wieder in den ewigen Kreislauf des Lebens einfügen. Ein philosophischer Ort, dieser Emmensprung.